[DIY] Glückskekse

Für Silvester nehme ich mir schon seit Jahren vor Glückskekse für meine Freunde zu backen. Doch auch in diesem Jahr bin ich wieder nicht dazu gekommen. Dafür hab ich aber flott welche aus Papier gebastelt.
Hier gibt's nun die Last-Minute-Glückskeks-Bastelanleitung ;)
Zutaten

Braunes Geschenkpapier
Schere
Schmales zweiseitiges Klebeband oder anderen Kleber
Glückszettel

Zubereitung
  1. Glückszettel schreiben und ausschneiden. (Ich habe die Glückszettel aud dem Buch "Glück kommt selten allein..." von Eckart von Hirschhausen verwendet.)

  2. Aus dem Geschenkpapier Kreise mit einem Durchmesser von 13 cm ausschneiden.

  3.  Die Kreise wie auf den Fotos zu sehen zu Glückskeksen formen. Nicht vergessen, die Glückzettel dort mithinein zu stecken.

  4. Die Papierglückskekse in der Mitte zusammenkleben, sodass sie ihre typische Form erhalten.

  5. & verschenken!

[Rezept] Tannenbaumcupakes

Mit meinem Backkurs habe ich Tannenbaumcupcakes im Schnee gebacken. Das Ganze ging etwas abenteuerlich zu, da uns, auf Grund einer kleiner Meinungsverschiedenheit mit einem Mixer, das Licht ausging... aber dazu demnächst mehr ;)
Ich bin froh, dass alles andere dann geklappt hat und die Tannenbaumcupcakes wirklich hübsch geworden sind.

In diesem Sinne: Euch allen ein friedvolles & besinnliches Weihnachtsfest! :)

Was mich glücklich macht - II

Es sind die kleinen Dingen, die glücklich machen. Und hier berichte ich von den Dingen, die mich glücklich machen. Das Thema des zweiten Beitrags dieser Reihe: Post.

Post

Manch einer sammelt Briefmarken, ich Postkarten. Ich liebe es Postkarten zu erhalten. Die ausgefallenste Postkarte, die ich je erhalten habe, war aus Holz, wie hier oben rechts zu sehen. Aber gleichzeitig macht es mir auch Spaß Postkarten oder kleine Aufmerksamkeiten an Freunde zu schicken. Ob das wohl mit den Genen mitgegeben wird? Meine Mutti macht das nämlich auch furchtbar gern. So habe ich mich zum Beispiel voriges Jahr riesig gefreut, als sie mir nach Portugal ein kleines Weihnachtszeit-Care-Paket (inkl. warmer Socken :D ) schickte. Aber man sagt ja auch auch:
"Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft."

Ich gestalte gerne thematische Pakete, wie z.B. Geburtstagsboxen für Freunde in der Ferne oder wie unten auf dem Foto zusehen eine Gute-Laune-Box. Fotoscollagen und Fotoboxen bastle ich auch gern, um an die guten, alten Zeiten zu erinnern ;) .

Es geht nicht darum viel Geld auszugeben, es zählt der Gedanke. Meine Lieblingsmenschen sollen wissen, dass sie in Gedanken immer bei mir sind. Und so eine Box, oder auch eine Postkarte hinterlassen doch einen bleibenderen Eindruck, als ein kurzer Gruß via E-Mail, Whatsapp oder was auch immer. Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber ich stehe dazu ;)



[Rezept] Holländische Pepernoten

 Winterzeit ohne "Pepernoten" (Niederländisch für Pfeffernüsse, aber nicht zu verwechseln mit den deutschen Peffernüssen) kann ich mir gar nicht vorstellen. Auf Grund meiner niederländischen Wurzeln haben wir sie in der Weihnachtszeit immer Zuhause. Für mich ist es eine typisch holländische Spezialität. Soweit ich weiß, gibt es Pfeffernüsse auch in Deutschland, allerdings handelt es sich dabei um ein anderes Rezept. Dieses Jahr war nun das erste Mal, dass ich die Pepernoten selbst gebacken habe. Auch wenn es drei Anläufe gebraucht hat, bis ich das richtige Rezept gefunden hatte, bin ich doch begeistert vom Ergebnis. Schmeckt wie fast Original! ;)

Hier geht's zum Rezept für das selbstgemachte, niederländische Spekulatiusgewürz.

Zutaten

für 1 Blech (ca. 40 Kekse)
100 g Mehl
1 TL Backpulver, gestrichen
60 g Butter, kalt
50 g brauner Zucker
eine Prise Salz
1 EL Milch
1 EL Spekulatiusgewürz

Zubereitung

100g Mehl mit 1 TL Backpulver in eine Schüssel sieben.
50 g brauner Zucker heineingeben.
1 EL Spekulatiusgewürz hinzufügen.
60g kalte Butter in Stücke zupfen und hinzufügen.
Dann den Teig kneten.
In Frischhaltefolie verpacken und wenn möglich einen Tag lang in den Kühlschrank legen, damit sich dort die Gewürze entfalten können.

Den Teig in 2 gleichgroße Teile schneiden.
Daraus 2 Rollen formen, die etwa 1 cm dick sind.
Jeweils 1 cm große Stücke davon abschneiden (ich neige immer dazu zu große Stücke abzuschneiden).
Aus den 1 cm x 1 cm großen Teigstückchen kleine Kugeln formen.

Die Pfeffernüsse im vorgewärmten Backofen bei 160°C für ca. 15 - 25 Min. backen bis sie hellbraun sind.

Auf dem Backblech auskühlen lassen.

Die besten Weihnachtsgeschenke für Naschkatzen

... und natürlich Naschkater.


In der Weihnachtszeit macht man sich besonders viele Gedanken darüber, wie man seine Lieben mit einem kleinen Geschenk beschenken könnte. Also bei mir ist das jedenfalls so. Ich habe bereits damit begonnen, eine Liste mit dem Titel "Weihnachtsgeschenke" mit Ideen zu füllen. Und bastle auch schon fleißig an zwei Adventskalendern.
Falls ihr also eine/n Freund/in habt, die gerne backt, werdet ihr hier bestimmt fündig. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Auswahl :)

[Rezept] Spekulatiusgewürz

Spekulatiusgewürz kann man ganz einfach selbst herstellen und nach Belieben anpassen.


Mein Rezept für das Spekulatiusgewürz für in die Pepernoten:

Zutaten

1 TL gemahlener Kardamon, 1 1/2 TL gemahlener Zimt

1/2 TL gemahlene Nelken

1/2  TL gemahlene Muskatnuss

1/2 TL Ingwergewürz

etwas gemahlener Koriander

Zubereitung

1 TL gemahlener Kardamom, 1 1/2 TL gemahlener Zimt, 1/2 TL gemahlene Nelken, 1/2  TL gemahlene Muskatnuss, 1/2 TL Ingwergewürz und etwas gemahlener Koriander vermischen.

[Rezept] Halloween-Special: Geister, Kürbis und Jack SkellingtonMuffins & Cake-Pops

Für Halloween wollte ich mal etwas kreatives machen, also habe ich mir überlegt Gespenstermuffins zu backen. Etwas ungeplant wurden dann auch noch Kürbis, Gespenster und Jack Skellington Cake-Pops daraus. In diesem Sinne: Lasst das Gruslen beginnen - Happy Halloween!

Gespenstermuffins


[Rezept] Irmik Helvasi - Türkisches Grießdessert

Dieses Rezept habe ich aus dem Buch "Reisehunger" übernommen, welches ich letzte Woche rezensiert habe.

Wie man das von der türkischen Küche gewöhnt ist, sind die Desserts sehr süß. Und so ist es auch mit dem Irmik Helvasi. Es handelt sich hierbei um einen sehr leckeren, süßen Nachtisch aus Grieß. Den türkischen Weizengrieß findet man im türkischen Feinkostladen unter dem Namen Irmik.

Rezension: Reisehunger

Das Kochbuch "Reisehunger - die besten Rezepte zwischen USA & Singapur" von Nicole Stich vom GU-Verlag hat 240 Seiten und kostet 24,99 €.

Es enthält Kochrezepte folgender Länder:
  • USA
  • Portugal
  • Frankreich
  • Italien
  • Griechenland
  • Türkei
  • Dubai
  • Singapur

Das Kochbuch enthält bekannte und auch weniger bekannte, aber typische Rezepte der jeweiligen Länder.
Diese werden aufgelockert mit kleinen Erzählungen oder auch Reisetipps.
Neben den Rezepten stehen auch immer ein paar persönliche Worte der Autorin, wie sie z.B. zu dem Rezept kam.
Sehr schön ist die generelle Gestaltung des Buches und natürlich die Fotos.

Sehr gefreut habe ich mich darüber, dass auch die portugiesische Küche vertreten ist.
Die Länderauswahl generell erscheint jedoch etwas willkürlich. Etwas schade fand ich auch, dass die Autorin teilweise eigene Rezepte kreirt hat - Originalrezepte wären etwas authentischer gewesen.
Alles in allem, wird das Buch aber seinem Titel gerecht. Es macht wirklich Hunger aufs Reisen und neue Speisen kennenlernen.

Ein Rezept habe ich aus dem Buch bereits nachgebacken: Irmik Helvasi, ein türkischer Nachtisch mit Gries. Das Rezept dazu werde ich nächste Woche veröffentlichen.

[Rezept] Quiche Lorraine & Federweißer

Für Rheinhessen eine typische Kombination: Quiche Lorraine (oft aber auch Zwiebelkuchen) und Federweißer. Den Federweißer gibt es nur ein paar Wochen während der Erntezeit, also muss man ihn so oft genießen, wie es möglich ist ;) Man kann natürlich auch normalen Wein dazu trinken. Aus gegebenen Anlass gibt es diesmal ein Rezept für einen deftigen "Kuchen".


[Rezept] Deutschlandkuchen

Der Deutschlandkuchen ist ein Marmorkuchen in schwarz, rot, gold. Und warum der ganze Aufwand? Am 3. Oktober feiert Deutschland in Frankfurt 25 Jahre Wiedervereinigung, den Tag der Deutschen Einheit. Wenn das nicht Grund genug ist, ein patriotischen Deutschlandkuchen zu kreeiren. Ich habe mich für einen Marmorkuchen entschieden, da dieser für mich typisch deutsch ist. Und damit er nicht zu langweilig wird, habe ich ihn in den Farben der deutschen Flagge eingefärbt. Dafür benötigt man aber lediglich rote Lebensmittelfarbe, der Rest ist ganz natürlich. Leider ist meine "goldene" Schicht etwas zu kurz gekommen, aber der Effekt ist ja trotzdem da ;)

[Rezept] Blätterteig-Rosen mit Pflaumen

Es ist wieder Pflaumenzeit! Und somit ein guter Grund zu backen ;)



Die Rosen aus Blätterteig und Pflaumen sind eine super Möglichkeit, um die Nachbarn mit den Backkünsten zu beeindrucken. Bei der Pflaumenfarbwahl kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Schließlich gibt es sowohl gelbe als auch rote Rosen.

Linda's Lissabon: ein kleiner Reiseführer für Lissabon - Sightseeing

Linda's Lissabon

Neben dem Essen gibt es natürlich auch noch einige interessante Orte zu besichtigen. Im folgenden werde ich euch meine Lieblingsplätze in Lissabon vorstellen.

Zentrum


Praça de Comércio - Bevor ein Erdbeben im 18. Jahrhundert  alles der Erde gleichmachte, stand hier der Königspalast.  Danach wurde der Platz neu gestaltet und für den Handel genutzt wurde. Da er quasi das Tor zur Stadt war, sollte er möglichst beeindruckend wirken. Hier finden auch einige kulturelle Veranstaltungen platz. Im Winter gibt es hier sogar einen kleinen Weihnachtsmarkt und eine winzige Eisbahn zum Schlittschuh laufen.
(Metro: Martim Moniz)
Monte Pio Tor - Das Tor am Platz "Praça de Comércio" kann man besteigen. von hier hat man eine schöne Aussicht auf den Praca de Commercio mit dem "Rio Tejo", dem Fluss, und zur anderen Seite den Rest der Stadt.

Tram 28, Basílica da Estrela & Jardim da Estrela - In jedem Reiseführer steht der "Geheimtipp" man solle die urige Tram 28 nehmen, welche sich durch die Straßen der Innenstadt windet. Die Fahrt beginnt am Platz "Martim Moniz"; dort muss man etwas Zeit mitbringen, da man hier ganzjährig Schlange steht. Mein Tipp: an der Kirche "Basílica da Estrela" aussteigen und dort vom Dach aus, den Ausblick auf Lissabon genießen. Danach kann man noch durch den zur Estrela gehörenden tropischen Park "Jardim da Estrela" spazieren. Es ist nicht nur ein Park, sondern auch ein Ort der Kultur. Unter anderem finden hier auch Konzerte, Abende mit Freilichtkino und Tanzkurse statt. (Metro: Martim Moniz)

Castelo de S. Jorge - Ist eine Festungsanlage, die man von der Innenstadt aus gut sehen kann. Die Burgruine ist meines Erachtens nicht besonders, aber die Aussicht von hier ist unschlagbar. Der Eintritt kostet ermäßigt 5 €. Außerdem kann man etwas für seine Gesundheit tun, wenn zur Burg raufläuft. Von der Metro aus, einfach der Nase lang. Alfama wird als eines der Schönsten Viertel Lissabons bezeichnet.
Adresse: (Metro: Terreiro Paço)

Außerhalb des Zentrums

Ehemaliges Expo-Gelände - Hier hat man viel Geld reingsteckt, um die Flusspromenade ansehnlich zu machen. Neben einem Einkaufszentrum findet man hier auch eine sogenannte Telecabine (Seilbahn), ein netter Spaß für 3,95 €. Aber eine einfache Fahrt reicht völlig aus.
Auch das Ocenário befindet sich hier.
(Metro: Oriente)

Ocenário - Besonders geeignet für graue & regnerische Tage. Von Der Metro-Haltestelle Oriente aus durchquert man das Einkaufszentrum Centro Vasco da Gama. Wieder draußen läuft man geradeaus, hält sich dann leicht rechts und sieht das Ocenario schon auf dem Wasser „schwimmen“. Es soll eines der größten Aquarien Europas sein. Für 14 € kann man hier die Tierwelt bestaunen. Sehr (ent-)spannend!
Adresse: Esplanada D. Carlos I,
www.oceanario.pt (Metro: Oriente)

Cristo Rei - das Jesus-Monument auf der anderen Seite des Tejo-Ufers erreicht man am besten per Fähre (ab Cais de Sodré). Hin- und Rückfahrt Richtung Cacilhas kosten 2,90€. Dort angekommen, findet man links einen Busbahnhof. Mit der Buslinie 101 kann man sich alle halbe Stunde zum Monument hochfahren lassen. Das Ticket dafür kauft man direkt beim Busfahrer und kostet 2 € (für Hin- und Rückfahrt).Adresse: Avenida Cristo Rei, 2800-058 Almada

Belém - Wie bereits erwähnt, lohnt sich ein Ausflug nach Belém allein schon, um dort Pastéis de Belém zu essen. Es befinden sich einige Sehenswürdigkeiten in Belém, wie der Torre de Belém, Padrão dos Descobrimentos (Denkmal für Seefahrer und Entdecker, Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymitenkloster) und der Palácio Nacional de Belém (ehemaliger Königspalast und heutiger Amtssitz des Präsidenten der Portugiesischen Republik).Adresse: Rua de Belem, 84-92. (Am besten erreichbar mit Straßenbahn 15 oder Bus)

[Rezept] Oreomisu

Für alle, denen es zu warm ist zum Backen, aber trotzdem Lust auf etwas Kühles, Süßes haben, präsentiere ich: OREOMISU. Eine Art Tiramisu mit Oreokeksen ;)
Schnell zubereitet, muss der Nachtisch dann für 4 Stunden in den Kühlschrank.

[Rezept] Mandeltarte - Tarte de Amêndoas

Ein portugiesisches Rezept aus dem Kochbuch "Die Portugiesische Küche - A Cozinha Portuguesa".
Hier geht's zur Rezension. Ein wirklich schönes Buch, dass auch die Kultur der Portugiesen versucht zu übermitteln.

Der Kuchen schmeckt nach gebrannten Mandeln -  welch ein Wunder, wenn die Mandeln karamellisiert werden ;)
Selbst meine "schneeckische" (rheinhessischer Ausdruck für: pingelig) Oma, die sonst gar kein Fan von Unbekanntem ist, hat die Familie mit dem Ausruf "Scchmeckt das gut!", überrascht. Also, hört auf meine Oma und lasst es euch schmecken!
Es gibt keine Ausreden, dass Rezept nicht zu probieren. Denn es schmeckt und duftet nicht nur gut, sondern ist auch wirklich schnell gebacken.

[Rezept] Mini Haferflocken-Schoko-Muffins

Hin und wieder setze ich mir in den Kopf, dass ich doch etwas abnehmen und mich furchtbar gesund ernähren sollte. Dazu gehören natürlich auch Haferflocken am Morgen. Die sollen ja bekanntlich sättigen. Nur richtig schmecken tun sie mir nicht. Dafür kann man sie aber prima in Muffins verwenden. Aber bitte nicht wundern, durch die Haferflocken ist die Konsistenz etwas anders als bei gewöhnlichen Muffins. Sind trotzdem sehr lecker!


[Rezept] Apfel-Karamell-Muffins

Der Teig für die Muffins ist nicht allzu süß, da sie mit Karamell-Bonbons gefüllt werden, was ihnen die richtige Süße verleiht. Dank 2 1/2 TL Backpulver gehen die Muffins auch schön auf. Man kann sie auch noch gut eine Woche später essen, dass Öl hält sie schön frisch! Aber warm schmecken sie natürlich am besten ;)

[Rezept] Valentinstags-Bäckerei: Schokoladentarte

Was süßes soll es für den Liebsten sein? Möglichst schnell gemacht, denn es ist ja schon übermorgen?
Wie wär's mit Schokoladentarte im Mini-Format? Die müssen nicht mal in den Ofen - dafür aber in den Kühlschrank. Für mindestens 4 Stunden; noch besser übernacht. Die Schokoladentarte in Muffinform braucht auch nur 4 Zutaten.

P.S. Wer keine Muffinförmchen in Herzform hat, kann auch normale verwenden. Oder aber auch eine kleine Quiche-Form.